Aktuelles

 

17.Juli 2014  Der neue Flächennutzungsplan der VB Simmern

Karte und der Flächennutzungsplan

 

Juli 2014 

Naturpark Soonwald-Nahe erhält Kernzonen – Keine Windkraft in sensiblen Bereichen

Die von den Gemeinden Mengerschied und Tiefenbach geplanten 10 Windkraftanlagen befinden sich in der neuen Kernzone des Naturparkes und sind damit zumindest an diesem Standort nicht zulässig.

Infos dazu siehe  Kernzonen

 

 

 

04.05.2014  Simmern: (K)ein Totalverzicht auf Windkraft

Simmern - Die Stadt Simmern will auch in Zukunft auf eigene Windkraftanlagen verzichten - hält sich aber ein Hintertürchen offen. Das ist das Ergebnis eines Antrags der anStadtliste (aSL) in der jüngsten Sitzung des Stadtrates, der von einer deutlichen Mehrheit abgewiesen wurde.

29.04.  Meine persönliche Meinung zu diesem Wahnsinn.

 

08.07.2013  Neuer Flächennutzungsplan für VG Simmern

Der Simmener Verbandsgemeinderat hat jetzt die Aufstellung eines neuen Flächennutzungsplans "Windenergienutzung" einstimmig beschlossen. Dies war nötig, weil das Oberverwaltungsgericht (OVG) Koblenz nach einer Normenkontrollklage der Ortsgemeinde Tiefenbach die aktuelle Fassung des Flächennutzungsplans für unwirksam erklärt hatte. Der Simmener Verbandsgemeinderat hat einstimmig den Aufstellungsbeschluss für einen neuen Flächennutzungsplan "Windenergie" gefasst. Bis er in Kraft tritt, liegen alle Bauanträge auf Eis.

17.06.2013 Gemeinde Mengerschied stellt Bauantrag für WKA

Der Gemeinderat von Mengerschied  stimmt mit 10 gegen 3 Stimmen dafür, die Fa. Futura damit zu beauftragen, den Bauantrag für die 4 geplanten Windenergieanlagen in der Gemarkung Mengerschied zu stellen.

 

02.08.2012 Soonwald Gemeinden greifen Flächennutzungsplan an

Gerade mal ein knappes Jahr dürfte es der bisherige Flächennutzungsplan Bestand hebat haben, dem zufolge zwischen Simmern und Kirchberg keine Windkraftanlagen auf dem Soonwald erstellt werden sollten. Jetzt greifen die Gemeinden Tiefenbach, Sargenroth, Mengerschied, Holzbach, Mutterschied, Ohlweiler, Ravengiersburg den bestehenden Flächennutzungsplan an. Sollte dies Bestand haben, kommt es zur flächendeckenden Umwandlung des Landschaftsschutzgebietes Soonwald in ein Industriegebiet.